Haben Sie noch Fragen? | Kontakt
min

Daten und Datenschutz in Schulen

Eine sichere Datennutzung ist eine Voraussetzung für den Einsatz von digitalen Lösungen. Die Verantwortung für die Einhaltung des Datenschutzes an der Schule liegt bei der Schulleitung. Sie hat einzuschätzen, inwieweit das Schutz-Niveau bei der Verarbeitung personenbezogener Daten bei einem IT-Dienstleister oder beim Anbieter digitaler Bildungsmedien genauso hoch ist wie in der Schule.

Für Schulleitungen empfiehlt sich daher neben einer grundlegenden Schulung zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) die Benennung eines schulinternen Datenschutzbeauftragten. Dieser sollte alle datenschutzrelevanten Prozesse und Anwendungen innerhalb der Schule im Blick haben.

Datenschutz

Bei fast allen Anwendungen in Schulen werden personenbezogene Daten verwendet. Die Datensicherheit ist daher von besonderer Bedeutung.

Die Datenschutzbeauftragten der Länder veröffentlichen regelmäßig Gutachten oder Informationen zu schulischen Anwendungen. Anbieter geben ihrerseits Auskunft darüber, wie und wozu sie Daten speichern und wo die Server zur Datenverarbeitung stehen. Zu jeder schulischen Anwendung, die personenbezogene Daten verwendet, muss die Schule i.d.R. einen eigenen Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) mit dem Anbieter schließen.

Materialien

Leitfaden Datenschutz

Der Leitfaden klärt auf über verschiedene Datentypen für Schulen auf.

Herunterladen (PDF) | 155 KB
Checkliste Datenschutz

Eine Checkliste zur Anwendung zum Datenschutz an ihrer Schule.

Herunterladen (PDF) | 38 KB

Schultransformation gestalten

 Schultransformation

nach oben